• Magali

Ich bin bei dir!





Vielleicht kennt ihr diese Montage auch: Tage - die einfach doof sind.

Einfach grau, eine emotionale Achterbahn und eigentlich ist einem nur zum heulen zumute?! Gedanken plagen einen - wie gehts weiter ? Welche Schritte sollen wir als nächstes gehen, welche Tests im Kinderwunschzentrum machen für uns Sinn? Wann ist Schluss? Wie finde ich Frieden darüber?!


Vielleicht sind es bei euch andere Themen, die sich aber genauso anfühlen: Beziehungsthemen, die Kinderwunschzeit, Gesundheit, Job, Zukunftsängste ...


Diese Situationen fühlen sich manchmal hoffnungslos an, übermächtig und man steht so hilflos davor und weiß nicht, wie man ihnen begegnen soll ...


Heute Morgen saß ich dann vor Gott und wollte so gerne zur Ruhe kommen - IHN suchen, SEIN Herz spüren… aber da war immer wieder nur ich mit meinem Emotionschaos, mein Gedankenkarussell...


Irgendwann kam mir das Bild von wilden Wellen in denen ich das Gefühl hatte, zu ertrinken…

Und da fiel mir ein: Die Geschichte kenne ich gut: Petrus auf dem Wasser (Matthäus 14,22-33) - die habe ich schon immer geliebt!


Ich habe sie dann nochmal gelesen und mir fiel mir wieder bewusst auf: Jesus hat das Wasser nicht verändert - er hat es nicht zu einem festen Steg gemacht - nicht zu einer bequemen Straße. Es war immer noch Wasser und zwar mit hohen Wellen und definitiv nicht stabil…

Und trotzdem geht Jesus darauf und ruft Petrus zu sich- aus dem Boot aufs offene Wasser. Und als Petrus in den Wellen Angst bekommt, streckt Jesus seinen Arm aus und hilft ihm wie versprochen.

Und das wird möglich weil er sagt: “Es ist gut. Ich bin da. Fasst Mut, habt keine Angst!” (Matth. 14,27)


Als ich diese Bibelstelle so lese spüre ich Gottes Anwesenheit. In dem Moment erinnere ich mich an seine Zusagen. Mein Herz findet Ruhe. Meine unruhige Seele bekommt eine feste und sichere Umarmung und ich höre Gott zu mir sagen: “Alles ist gut. Ich in da. Hab keine Angst!”


Das ändert an meinen äußeren Umständen nichts - mein Kinderwunsch ist weiterhin da; vielleicht ist dein Ehekrach, die Angst über die Regenbogenschwangerschaft, die Trauer über die Fehlgeburt, die Geldnot, die Krankheit,...immer noch genauso real - wie die Wellen, die immer noch Wellen sind, tosend sich auftürmend- aber der Unterschied ist in dir drin:

Jesus ist da. Er nimmt uns in den Arm und sagt “ES IST GUT!” - und wenn er das sagt, können wir ruhig werden.


Ich wünsche euch von Herzen diesen Moment mitten in den Wellen, die sich einfach nicht so schnell verändern - und dann diese Begegnung mit deinem Jesus, wo ER euch in den Arm nimmt und sagt “Es ist gut. Ich bin da. Ich halte dich fest. Bei mir bist du geborgen. Hab keine Angst!”


Deine Magali

You are fruitful!

©2021 by Hope-Kinderwunschzeit. 

  • Grau Icon Instagram