• Magali

Ich bin gut genug, weil ich das Werk eines guten Schöpfers bin.

Die Wahrheit, die du hören solltest für die Tage, an denen du dich nicht gut genug fühlst!



Du bist heute gut genug, und es ist morgen nicht zu spät um neue Schritte zu wagen und um zu wachsen! Ich habe mir heute eine Packung Goldsterne gekauft, bin einfach in den Bastelladen marschiert und habe sie mitgenommen. Keiner hat mich aufgehalten und gesagt: "Aber die hast du dir nicht verdient. Du kannst doch nicht einfach so mit Goldsternen herumlaufen, ohne dass es einen Grund gibt." Ich wurde nicht ins Gefängnis für Hochstapler gesteckt. Die Kassiererin schaute völlig desinteressiert auf meinen Einkauf. Warum ich mir Goldsterne besorgt habe? Ich habe letztens einen Text gelesen in dem stand, wie wir alle das Leben entweder aus einer Position des "gut genug" oder des "nicht gut genug" angehen. Ich las die Geschichte eines Vorstandsvorsitzenden, der zu einem Coaching kam, weil er sich in seiner Karriere unzufrieden fühlte. Dieser CEO begann in der niedrigsten Position in seinem Unternehmen und hatte scheinbar wenig zu bieten. Aber er arbeitete hart und erhielt eine Beförderung, dann eine weitere, und so ging es weiter, bis er Jahrzehnte später seine jetzige Position erreichte. "Warum bin ich nicht glücklich", fragte sich der Mann, "wenn ich doch erfolgreich war?" Das Problem, so stellte sich heraus, war, dass er immer noch nicht glaubte, gut genug zu sein. Er brauchte die nächste Beförderung als Beweis, und als diese ausblieb, als er seinen Traum erreichte, fühlte er statt Zufriedenheit Verzweiflung. Später dachte ich darüber nach und stellte fest, dass es sich ähnlich anfühlte wie mein Bedürfnis nach goldenen Sternen. "Nur noch ein goldener Stern", sagte ich mir, "dann fühle ich mich gut, so wie ich bin. Auch wenn ich einige Erfolge feiern kann, raubt mir mein Anteil an "spektakulären" Misserfolgen, die Freude an meinen Sternen. Ja, vielleicht fühle ich mich für ein paar Minuten oder einen Tag ein wenig besser, aber die Unsicherheit nicht gut genug zu sein kommt immer wieder zurück. Die Gedanken ich hätte es besser machen können oder die Einschätzung so schwer war es ja nicht- deshalbt ist es auch keine Belohnung wert. Mir wurde klar, dass "gut genug" für mich nicht auf Gefühlen beruhen sollte, sonst würde es für immer unerreichbar bleiben. Es musste eine Entscheidung werden. Aber wenn ja, eine Entscheidung, die auf was basiert? Wir haben Meerschweinchen, und jeden Tag bin ich für sie dankbar: Ich bete oft "Gott, ich danke Dir für die Zwei." Und jeden Tag meine ich es ernst. Diese Tiere tun nichts Produktives, haben keine Preise gewonnen, twittern nicht (soweit ich weiß), und doch bin ich verliebt und dankbar für ihr Meerscheinchensein. Vielleicht sind Meerschweinchen nicht dein Ding, aber wahrscheinlich kennst du so etwas Ähnliches. Die Vogelhaftigkeit der Vögel, die Strandhaftigkeit des Strandes, der Teil jeder geschaffenen Sache, der uns Freude bereitet, einfach weil sie so ist wie sie ist. Ich bin gut genug, weil ich das Werk eines guten Schöpfers bin. Es ist diese Essenz dessen, was ich bin, die mich gut genug macht, die dich gut genug macht. Ich bin gut genug, weil ich das Werk eines guten Schöpfers bin. Ich bin gut genug wegen des geheimnisvollen Werkes, das Jesus am Kreuz vollbracht hat und das alles in Ordnung gebracht hat, auch uns. Ich werde geliebt für die Magalihaftigkeit von Magali. Du wirst geliebt, weil du so bist, wie du bist. Das ist alles. Das ist alles. Ich beschließe, das zu glauben, egal wie ich mich fühle. Deshalb bin ich heute selbst zum Laden gefahren und habe ein Päckchen goldener Sterne gekauft, nur um zu zeigen, dass ich niemanden brauche, der sie mir gibt. Als ich nach Hause kam, schrieb ich auf eine kleine Tafel: "Heute bin ich gut genug, und es ist morgen nicht zu spät zu wachsen. Das ist es, was der Goldstern-Junkie in mir, der sich manchmal von der Gnade entfernt, der meint, seinen Wert beweisen zu müssen, der vergisst, dass er nicht für seine "Exzellenz", sondern für sein göttlich geschaffenes Wesen geliebt wird, wirklich wissen muss. Ja, wir sind heute gut genug, weil Gott das sagt, und wir haben morgen noch genug Zeit und Raum zum Wachsen. Ich feuere dich an,

deine Magali


P.S.: Und wenn du fest daran Glaubst dass du Goldwert bist ermutige ich dich, schenke doch deine Sterne her. Verleihe sie dir nicht nur selbst sondern auch anderen Menschen in deinem Umfeld. Das möchte ich sein eine Ermutigerin. Nicht nur Sammlerin sondern eine Goldsterne Verteilerin.

You are fruitful!