• Magali

Entspann dich! Die zwei nervigsten Wörter, wenn die Kinderwunschreise beginnt.


Foto Credit Nazanin Salem

Diese zwei kleinen Worte.


Die scheinbare Lösung, wenn man versucht, schwanger zu werden. Wir hören sie andauernd. Und diese Worte haben die Fähigkeit, uns jedes einzelne Mal zum Kochen zu bringen.


Besonders eindrücklich habe ich verstanden, WARUM ich diese Worte so sehr nervig finde, als ich mich auf einem Massagetisch wiederfand und mich darüber ärgerte, dass ich das Kästchen "Entspannung" nicht angekreuzt hatte.


Meine Mama und ich hatten uns für einen Spa-Tag angemeldet. Und als wir beim Eintritt den Papierkram ausfüllten, fragte man uns, welche Art von Massage wir haben wollten. Die Optionen waren - Entspannung, Heilmassage oder eine Kombination aus beidem. Mein Stift schwebte über dem Entspannungs-Kästchen. Ich wollte es ankreuzen. Aber etwas hielt mich davon ab. Das wäre ja total vergeudete Zeit. Vielleicht könnte ich etwas Produktivität aus dieser Sitzung herausquetschen? Eine Heilmassage bedeutete, dass alle Knoten und Verspannungen, die ich in meinem Körper hatte, gelöst werden würden. Ja! Das war effektiver.


Ich schaute, welches Kästchen meine Mama ankreuzte, und sie entschied sich für die Entspannungs-Klangschalen Massage. Die hätte ich auch ausgewählt aber Schuldgefühle stellten sich ein, also kreuzte ich das erste Kästchen an, zusammen mit dem Kästchen für "fester" Druck.


Eine Stunde später lag ich mit dem Gesicht nach unten auf dem Tisch und krümmte mich vor Schmerzen. Der Druck war zu stark. Es fühlte sich an, als würde der Daumen der Therapeutin so stark an meinem Hintern piksen, dass er einen blauen Fleck hinterlassen würde. Aber ich blieb still und angespannt. Etwas hinderte mich daran, sie zu bitten, nachzulassen. Ich musste es aushalten. Weil es produktiv war und dem Wohl meines Körpers diente.


Entspannung war nirgends in Sicht. Nur Bedauern, und Schmerz und dieses intensive Bedürfnis, den Erfolg dieser Massage aufzusaugen. Ich würde nicht aufgeben. Ich konnte diesen Schmerz durchstehen. Nach etwa 30 Minuten konnte ich es nicht mehr ertragen. Ich bekam Magenschmerzen. Ich flüsterte der Therapeutin leise zu: "Können Sie bitte ein bisschen leichter drücken?


Ich verbrachte die letzte Hälfte der Massage damit, die Düfte zu genießen, die Wärme ihrer Hände zu spüren und der leise im Hintergrund spielenden Pfeifenmusik zu lauschen. Ich fragte mich auch, warum ich nicht einfach von Anfang an das Entspannungs-Kästchen ankreuzen konnte.


Und als ich darüber nachdachte, ist es mir aufgefallen. Uns wird immer eingebläut, dass Entspannung und Ausruhen etwas Nachsichtiges ist. Rund um mich herum sind alle produktiv, gefühlt erfolgreich, beschäftigt und am Machen. Und jetzt, wann immer ich stillsitze, fühle ich mich schuldig. Weil ich nicht faul sein will. Gestresst sein scheint in unserer Gesellschaft ein Statussymbol zu sein.


Heute bin ich überzeugte Verfechterin der Entspannung. Ich habe die letzten Jahre damit verbracht, mich von dieser Denkweise der "Produktivität" zu befreien. Um zu erkennen und zu sehen, dass Entspannen eigentlich sehr produktiv ist.


Ich habe soooo lange das falsche Kästchen angekreuzt. Weil ich keinen weiteren Stillstand wollte. Nicht noch länger warten und die Dinge aktiv anpacken und zu lösen.


Vielleicht bist du auch so wie ich und es ist das Schwerste auf der Welt für dich, sich wirklich zu entspannen. Und wenn uns Menschen raten, wir sollen uns einfach entspannen, kommt hoch wie schwer das in Wahrheit ist. Zudem nervt das, weil dieser Satz impliziert , dass wir etwas falsches machen und verantwortlich für unsere Situation sind. Nun, die Kombi aus beiden macht uns wütend.

Entspannung kann Neuland sein und sie ist auch natürlich nicht ausschließlich die Lösung.


Dennoch muss ich zugeben, dass Stress unsere Fähigkeit, schwanger zu werden, massiv beeinträchtigen kann. Dauerhaft hohe Adrenalin- und Cortisolspiegeln im Blut können zu Schlafstörungen und Depressionen führen. Gleichzeitig stören die hohen Stresshormonspiegel die Regelkreise anderer Hormonsysteme im Körper. Stress kann bei Frauen unter anderem den Eisprung beeinträchtigen oder es kann den Zyklus stören. Stress kann dick machen und das Immunsystems schwächen.


Deshalb ist es so wichtig - nicht nur für den Kinderwusch- ein gesundes Stressmanagement zu betreiben. Damit erhöhen wir nicht nur die Chancen schwanger zu werden, sondern lernen verantwortungsvoll mit unserem Körper und unserer Seele umzugehen. Und das ist IMMER wichtig!


Hierzu gibt es viele Tipps und Tricks:

  1. Sorge für Bewegung.

  2. Lege Pausen ein. Klingt selbsterklärend, wird aber viel zu selten gemacht. Nichts tun ist OK!

  3. Mach Entspannungsübungen für dein Wohlbefinden!

  4. Ernähre dich gesund.

  5. Schlaf genügend.

  6. Nimm dir Zeit für Hobbies, Familie und Freunde!

  7. Prioritäten kennen, Ziele setzen und Multitasking vermeiden!



Für einige von uns ist Entspannung eine Fähigkeit, die gelernt werden muss. Und auf dem Massagetisch zu liegen, war ein Zeichen dafür, dass ich noch daran arbeiten muss, diese alten Glaubenssätze zu zerschlagen.


Aber eins kann ich dir sagen, die nächsten Male habe ich mir die Entspannungsmassage gegönnt!


Welches Kästchen wirst du in Zukunft ankreuzen?


Alles Liebe deine Magali


You are fruitful!